Was ist gerade passiert? Eine weitere Feder auf AMDs Kappe ist der jüngste wPrime-Weltrekord, den der Ryzen 9 3900X von Intels i9-7920X abringen konnte. Aufzeichnung durch Übertakter "jordan.hyde99" von Australien verifiziert HWBOT'ta.

Wie vorherzusehen war, benötigte die rekordverdächtige Übertaktung viel LN2. Was man sich allerdings nicht vorstellen kann ist, dass der Ryzen 9 3900X den Rekord mit einer deutlich geringeren Frequenz aufnimmt als der bisherige Rekord.

Ryzen 9 3900X ve i9-7920X beide sind 12 Kerne, 24 Fadenstücke. Ersteres basiert auf AMDs aktuellster Zen-2-Mikroarchitektur und ist mit 3,8 GHz Basistakt und 4,6 GHz Boosttakt ausgestattet, während letzteres ein Skylake-Derivat mit 2,9 GHz bzw. 4,4 GHz Basis- und Boosttakt ist.

Der Ryzen 9 3900X wurde auf 5.625 MHz übertaktet, um einen Wprime 1024M-Benchmark-Lauf in 35 Sekunden und 517 Millisekunden zu absolvieren. Zum Vergleich: Der i9-7920X übertaktete auf 5.955 MHz, um den gleichen Benchmark-Durchgang in 35 Sekunden und 693 Millisekunden zu absolvieren.




Während die Verstärkung mit nur Millisekunden Verstärkung marginal erscheinen mag, sollte der Ryzen 9 3900X dies bei einer niedrigeren Frequenz tun können. IPC-Verbesserungen von Zen 2.



Lesen Sie auch: 4GHz CPU Savaşı: Ryzen 3900X vs. 3700X vs. Core i9-9900K