Intel hat den "neuen" Core i9-9900KS-Prozessor veröffentlicht, der heute wie eine sinnlose Version aussieht. Core i7-8086K wir haben uns nie die Mühe gemacht zu schauen. Laut Intel bietet dieser neue Prozessor die volle Turbofrequenz bis zu 5,0 GHz. Es handelt sich um eine limitierte Sonderedition, die ab heute für 513 US-Dollar erhältlich sein wird.

Übersetzung: Dies ist nur ein MCE-fähiger 9900K. Seitdem der Basistakt auf 4 GHz gestiegen ist, hat Intel die TDP auf 127 Watt erhöht. Wenn Sie jedoch maximale Leistung bei angemessenen Temperaturen erzielen möchten, benötigen Sie einen guten Kühler, um mehr als 200 Watt Energie zu verteilen.

Da dieser Prozessor in limitierter Auflage verfügbar ist, wurde die Garantie von 3 auf 12 Monate reduziert. Sie versuchen also, 5% mehr für eine CPU zu zahlen, die sofort 6% schneller ist oder nicht schneller, wenn Sie MCE aktiviert haben. Abgesehen von der werksseitigen Übertaktung, die die meisten Motherboards bereits ausführen, scheint hier nichts Neues zu sein.

Ein paar kurze Hinweise zum Testsystem vor Erreichen der Benchmarks. Testen von Core-Prozessoren der 8. und 9. Generation Gigabyte Z390 Aorus Ultra Es wurde auf die neueste F9-BIOS-Version mit dem überarbeiteten BIOS-Design von Gigabyte aktualisiert, sieht gut aus und funktioniert gut.







Neu zum Kühlen Aorus Sıvı 360und obwohl wir einen echten Vergleich mit anderen Kühlern gemacht haben, hat die Kühlung des 9900KS gute Arbeit geleistet.

Es ist bemerkenswert, dass der von uns getestete 9900KS in Aorus Ultra mit einer Kerntaktfrequenz von 5,1 GHz lief, nicht bis zu den angegebenen 5 GHz. Dies war die Standardkonfiguration in Aorus Ultra unter Verwendung des neuesten BIOS, und die Aktivierung von MCE hat nichts geändert. Der Grund für die zusätzlichen 100 MHz liegt darin, dass die Karte eine Basistaktfrequenz von 102 MHz erzwingt. Wenn mehr Zeit zur Verfügung steht, werden wir das Lagerverhalten anderer Z390-Motherboards mit 9900KS überprüfen, aber im Moment werden wir damit arbeiten.




Experimente

Beginnend mit dem Cinebench R20 haben wir einen Multi-Core-Test, bei dem 9900KS 8% schneller als 9900K ist. Dies bedeutete, dass Ryzen 7 den 3800X mit einer Marge von 6% übertraf, vor allem aber 26% langsamer als Ryzen 9 3900X.




Der Leistungsunterschied bei leichten Workloads ist viel geringer, da der Cinebench R20 bei Single-Core-Tests nur eine Verbesserung von 3% aufweist.




Beim Testen mit WinRAR sehen wir nur eine Leistungssteigerung von 1% gegenüber 9900K. Dies macht den 9900KS jedoch zur schnellsten Mainstream-Desktop-CPU, zumindest bis der 3950X nächsten Monat veröffentlicht wird.




Wir sehen einen weiteren trivialen Leistungsgewinn für den 7-Zip-Kompressionstest. Bei der Messung der Leistung mithilfe des Dekompressionstests haben wir festgestellt, dass der 9900KS 7% schneller als der ursprüngliche 9900K ist, dies jedoch immer noch 5% langsamer als der 3800X.

Bei Verwendung von Premiere Pro konnten wir die Renderzeit um 6% verkürzen. Dadurch konnte der 9900KS mit dem 3700X übereinstimmen, aber es dauerte immer noch 13% länger als beim 3900X.

Tests mit dem V-Ray-Vergleich zeigen eine 5% ige Verbesserung für den 9900KS, aber immer noch 23% langsamer als für den 3900X.

Die Corona-Verarbeitungszeit wurde um 4% auf 92 Sekunden reduziert. Der 9900KS benötigte noch 20% länger, um die Arbeitslast zu erledigen, als der Ryzen 9 3900X von AMD.

Hier sehen wir, dass der 9900KS eine um 7% kürzere Renderzeit oder 30% länger als der 3900X im Vergleich zum Standard 9900K bietet. Wenn Ihre Arbeitslast mehr als 8 Kernen zugute kommen kann, ist der Ryzen 9-Prozessor fast jedes Mal die bessere Wahl.

Energieverbrauch

Obwohl der Mixertest 30% länger als 3900X dauerte, erhöhte 9900KS den Gesamtsystemverbrauch um 26%, das ist verrückt. Der vollständig freigegebene 9900K ohne TDP-Einschränkungen war bereits ein leistungshungriger Prozessor, aber der 9900KS verbraucht noch mehr Strom für einen kleinen Leistungsgewinn. Natürlich ist die Produktivität hier nicht besonders hoch.

Spielexperimente

Wechseln Sie zu mehreren Spielen und testen Sie mit der GeForce RTX 2080 Ti ...

Zuerst gab es Assassins Creed Odyssey, zuvor war 9900K die schnellste CPU, die in diesem Header getestet wurde, und schlug den 3900X um einen Unterschied von 4%. Der 9900KS verbessert die Position des Core i9 um einige zusätzliche Frames.

Wir sehen etwas Ähnliches in Battlefield V, aber dies ist nur eine Steigerung von 2%. Wie erwartet ist der 9900KS die schnellste CPU in diesem Titel, aber wir überlassen es Ihnen, zu entscheiden, wie gut Sie den Unterschied zwischen 155 fps und 171 fps bemerken.

Teil 2 sieht eine Leistungssteigerung von 3% vor, sodass 9900KS 9700K entspricht, was aufgrund des Fehlens von Hyper-Threading etwas besser als Standard-9900K ist, was diese Überschrift je nach Anzahl der Kerne belasten könnte.

Schließlich gibt es noch den Tomb Raider Shadow, bei dem die Einnahmen im Durchschnitt auf ein zusätzliches Quadrat und zwei bei 1% niedrigen Ergebnissen begrenzt sind.

Übertakten und für wen?

Genauso wie Core i9-9900KDer 9900KS scheint mit 5,2 GHz zu kämpfen. Mit etwas mehr Optimierungen ist es möglicherweise möglich, hohe Arbeitslasten zu stabilisieren, aber wir sind uns fast sicher, dass 5,3 GHz kein Problem darstellt.

Gigabyte hat uns kürzlich ihren Wahnsinn beschert Z390 Aorus Xtreme Su Gücü Motherboard-Paket mit handverlesenen 9900K. Dieser Chip war ebenfalls auf 5,2 GHz begrenzt und dank einer starken Spannungsreduzierung bei 5,1 GHz erheblich kühler.

Der Core i9-9900KS hat auf Aorus Ultra standardmäßig alle Kerne mit 5,1 GHz betrieben, und die Temperaturen mit AIO sind makulti. Wenn Sie nach einer Hochleistungsversion von 9900K suchen, ist es nicht schrecklich, den kleinen Preisunterschied für den 9900K zu bezahlen, obwohl die 1-Jahres-Garantie schlecht ist.

Wenn du schon wärst Core i9 auf dem Markt-9900K Prozessor und bereit zu übertakten, dann macht 9900KS Sinn.

Wir glauben, dass der Hauptgrund, warum Intel den 9900KS auf den Markt brachte, darin bestand, dass die Prozessoren für Aufsehen sorgten. Derzeit sind nur High-End-Modelle wie der 9900K sinnvoll, um Alternativen von AMD zu erwerben. 2. ohne Frage und 3. Generation Ryzen Teile gefaltet die Core i5 und i3 Serie.

Teile wie Core i7-8700K, 9700K ve Core i9-9900K Neben verschiedenen K-Revisionen wie KF und jetzt KS sind sie alle extreme Gaming-Plattformen. RTX 2080 Super oder besser. AMDs Ryzen der 3. Generation ist eine bessere Wahl für diejenigen, die etwas anderes als eine bescheidenere Grafikkarte und ein bescheideneres Spiel machen möchten. 3900X Wenn Sie etwas mehr als 500 US-Dollar für eine CPU ausgeben können, spielen oder nicht, funktioniert sie sehr gut. Ryzen 3600 unser Lieblings bevorzugte CPU.

Aus diesem Grund denken wir, dass Intels Core i9-9900KS für viele von Ihnen keine Aktivität ist, da er sich nicht wesentlich von 9900K unterscheidet. Diese kurze Garantie ermöglicht es uns, uns am Kopf zu kratzen.

Einkaufsverknüpfungen:
  • Intel Core i9-9900KS eingeschaltet Amazonas
  • Intel Core i9-9900K ist eingeschaltet Amazonas
  • Intel Core i7-9700K ist eingeschaltet Amazonas
  • Intel Core i7-8700K ist eingeschaltet Amazonas
  • AMD Ryzen 9 3900X geöffnet Amazonas
  • AMD Ryzen 7 3700X geöffnet Amazonas
  • AMD Ryzen 5 3600 geöffnet Amazonas
  • GeForce RTX 2080 Ti offen Amazonas
  • GeForce RTX 2070 Super offen Amazonas
  • GeForce RTX 2060 Super offen Amazonas